Virtualisierungstechnologien für Server, Storages, Anwendungen und Clients

Virtualisierung hat sich in den letzten Jahren zu einem Mainstream-Thema in der Informationstechnik entwickelt. Als Hauptgrund werden in diesem Zusammenhang die Kosten genannt, die sich durch diese Technik reduzieren lassen.

Was bedeutet eigentlich Virtualisierung?

Unter Virtualisierung versteht man Techniken, um die Ressourcen eines Computers (u.a. Server) zusammenzufassen und aufzuteilen. Primäres Ziel einer Virtualisierung ist die Bereitstellung einer Virtualisierungssoftware, wodurch die physische Hardware von der virtuellen Umgebung getrennt wird. Auf einer physischen Hardware lassen sich somit mehrere „virtuelle Maschinen“ erstellen. Dies führt zu einer optimalen Nutzung der vorhandenen Rechnerleistung des Unternehmens.

Je knapper die Budgets für die IT-Infrastruktur werden, desto größer sind die Vorteile für die Nutzung von Virtualisierungslösungen, weil gleichzeitig Kosten gesenkt und die Leistungsperformance erhöht wird.

Kostensenkung spiegelt sich in der Stilllegung von IT-Systemen, Reduzierung des Energieverbrauchs und Vermeidung von aufwändigen Software-Umstellungen wieder, weil alte Software in einer virtuellen Umgebung problemlos weiter genutzt werden kann.

Durch unsere jahrelange Erfahrung finden wir für Ihr Unternehmen die geeignete Lösung. COMPIMEX berät Sie gerne über die Möglichkeiten der Virtualisierung.